evangelische kirche königstein

Die Kirche

Termine Themen Kirche aktiv

Mitsedzini:
Unsere Freunde in Kenia

Kontakt

 

 

 

HOCHZEIT ZU KANA

Am Sonntag, den 5. September 2010 führte die Große Kinderkirche in der Immanuelkirche die
"Hochzeit zu Kana" auf.

Fotos: © Greta & Georg Hoch - hochmedia

Hochzeit 005

Felix (vorne mit Goldmantel) und Susanna (mit weißem Brautschleier) feiern Hochzeit in Kana.
Zu ihren Gästen gehören Jesus und seine Mutter Maria (links neben dem Brautpaar).
Vier Brautführer in blauen Mänteln sorgen für die Einhaltung der traditionellen Festordnung, weißgewandete Küchenhilfen der „Coolen Kana Caterer“ unter Leitung von Chefkoch Moritz legen Sonderschichten ein und Familie und Freunde freuen sich auf ein fröhliches Fest und den guten Hochzeitswein.

Hochzeit 12

„Du bist die schönste Braut der Welt, auch wenn der Schleier dich verhüllt“
Felix und Susanna zwischen den Elternpaaren und den Brautführern. Die Väter werden gleich ihre Festreden halten und damit vor allem sich selbst zu Tränen rühren!

Hochzeit 15

Praktische Haushaltsgegenstände sind immer noch die besten Geschenke! Hier überreicht Junia dem Paar ein extra kuscheliges weiches Kissen. Sie hat es selbst gemacht und trifft offenbar genau den Geschmack der Hochzeiter.

Hochzeit 21

Urlaubssperre! Der Koch verlangt von seinen Leuten vollen Einsatz.
Wer sich, wie die Küchenhilfe Rebekka im roten Rock vor der Arbeit drücken und lieber zum Auftritt eines Tierbändigers gehen will, erlebt sein musikalisches Wunder: zur Melodie von Mozart (aus Figaros Hochzeit) singen ihr die anderen ein Spottlied: „Nun vergiss leises Flehn, süßes Kosen, und das Flattern von Rose zu Rosen. Du musst Kümmel und Pfeffer zerstoßen, denn es geht wieder mal um die Wurscht!“

Hochzeit 32

Thomas (ganz links, mit Headset) ist eigentlich nur zum Fest gekommen, um sich gründlich satt zu essen und möglichst viele Gläser Wein zu trinken. Aber der Wein geht aus! Maria (stehend) gibt ihrem Sohn Jesus einen Hinweis: Kümmer dich um das Fest. Tu was!

Hochzeit 36

Thomas ist zwar schon nicht mehr nüchtern, aber ein Lied fällt ihm doch noch ein: „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin? Es steht mir ein Becher zur Seiten, doch leider ist gar nichts mehr drin!“

Hochzeit 38

Jesus ergreift die Initiative! Der Weinmeister soll die Wasserkrüge mit frischem Wasser füllen …

Hochzeit 41

… und sogleich treten die Küchenhilfen in Aktion! Frisches Brunnenwasser wird in Krüge und Kannen gefüllt. Gleich wird der Weinmeister alles kontrollieren.

Hochzeit 47

Aber was ist das? Statt Brunnenwasser: Wein!
Der Fachmann analysiert: Granatrote Färbung, ein Bukett von Zeder, Tabak und Karamell, mit einem winzigen bisschen Zimt ... ein Wein von feiner Struktur, kräftig im Abgang und dabei völlig ausgeglichen ... kurzum: der beste Wein, den der Weinmeister jemals verkostet hat!

Hochzeit 57

Ein Wunder!
Sonst gibt es doch immer erst den besseren und danach den einfacheren Wein. Hier ist es umgekehrt! Warum?
Wenn Gott sich ins Leben einmischt, dann wird alles viel besser, als sich die Leute so denken! Aus Langeweile wird Freude und Enttäuschung wandelt sich in Feststimmung!

Hochzeit 083

Die Festgäste bleiben noch lange und erzählen später überall, was sie erlebt haben bei der Hochzeit zu Kana. Nachzulesen im Johannesevangelium, Kapitel 2.

Fotos: © Greta & Georg Hoch - hochmedia

zurück zur Archiv-Übersicht